Skip to main content

Leiser Staubsauger im Produktvergleich

music-1020087_640Ein leiser Staubsauger schont die Nerven. Genau aus diesem Grund geht der Trend ganz klar zu leisen Staubsaugern. Sie stehen „lauten“ Staubsaugern in nichts nach und können bei den restlichen Kaufkriterien ebenfalls punkten. Doch was gibt es beim Kauf eines Staubsaugers zu beachten? Natürlich ist die Lautstärke ein Kaufkriterium. Wir von leiserstaubsauger.de bieten dir daher auf unserer Website die Möglichkeit den Geräuschpegel etlicher Staubsauger miteinander zu vergleichen.

Neben diesem Kriterium gibt es natürlich noch etliche weitere Kaufkriterien, welche wir dir gerne zeigen. Doch welche unterschiedlichen Typen von leisen Staubsaugern gibt es überhaupt? Dazu erfährst du im Folgenden mehr. Doch ersten möchten wir dir unsere drei Testsieger in folgender Tabelle zeigen.


Unsere Testsieger

1234
AEG UltraSilencer USENERGY Testsieger Bosch BGL8334 Bodenstaubsauger Perfectionist ProSilence Bosch BGS5SIL66B Bodenstaubsauger Relaxx'x ProSilence66 Rowenta Bodenstaubsauger Testsieger - beutellos
ModellAEG UltraSilencer USENERGY+ 61dB BodenstaubsaugerBosch BGL8334 Bodenstaubsauger Perfectionist ProSilenceBosch BGS5SIL66B Bodenstaubsauger Relaxx’x ProSilence66Rowenta RO8252 Bodenstaubsauger Silence Force
Preis

169,95 € 249,95 €

272,64 € 329,00 €

273,02 € 449,00 €

208,99 € 339,99 €

Testergebnis

94.25%

"Testsieger Kategorie Leiser Staubsauger"

94%

"Bosch Staubsauger mit geringster Geräuschemission"

93.75%

"Leisester beutelloser Staubsauger"

90.5%

"Testsieger in der Kategorie Staubsauger ohne Beutel"

Bewertung
EnergieeffizienzAAAB
Leistung700 Watt650 Watt700 Watt1100 Watt
Geräuschpegel61 dB59 dB66 dB68 dB
Behältervolumen3,5 Liter5,0 Liter3,0 Liter2,0 Liter
TeppichreinigungCCCC
Aktionsradius12 m12 m11 m11 m
Kabeleinzug
Teleskoprohr
Preis

169,95 € 249,95 €

272,64 € 329,00 €

273,02 € 449,00 €

208,99 € 339,99 €

Zum TestberichtPreis prüfen auf *Zum TestberichtPreis prüfen auf *Zum TestberichtPreis prüfen auf *Zum TestberichtPreis prüfen auf *

Überblick verschiedener Typen leiser Staubsauger

Grundsätzlich wird zwischen Staubsaugern mit Beutel und Staubsauger ohne Beutel unterschieden. Vor dieser Entscheidung steht jeder Käufer. Im Folgenden möchten wir dazu die Vor- und Nachteile aufzählen. Entscheidende Faktoren sind dabei der Preis in der Anschaffung und die Folgekosten, die Saugleistung und die Hygiene.


Staubsauger mit Beutel

Staubsauger mit Beutel sind in der Anschaffung meist günstiger. Jedoch entstehen in der Folge im wieder Kosten für neue Beutel. Hast du einen Haushalt ohne Kinder und Haustiere? Dann kann sich ein Staubsauger mit Beutel für dich aus ökonomischer Sicht lohnen. Bei dieser Konstellation würden wir dir auf alle Fälle zu einem Staubsauger mit Beutel raten.

Saugleistung: Man glaubt es kaum, aber Staubsauger mit Beutel haben gewöhnlich eine höhere Saugleistung als beutellose Staubsauger. Dies ist in der Konstruktion begründet und macht sich insbesondere bei tiefen Teppichen bemerkbar. Mit dem Kauf eines Staubsaugers mit Beutel sparst du also in der Anschaffung und hast für gewöhnlich eine höhere Saugleistung.

Was die Hygiene betrifft, kann es bei Staubsaugern mit Beutel zu Geruchsbildung kommen. Das liegt an dem eingesaugten Schmutz, der sich im Beutel befindet. Dieser befindet sich dort über einen langen Zeitraum und wird insbesondere beim Saugen wahrgenommen. Nichtsdestotrotz ist der Staubsauger mit Beutel hygienischer, was Allergikern zugutekommt, da er insbesondere Hausstaub besser zurückhält. Beim Wechseln des Beutels staubt er zudem kaum, was ebenfalls ein Vorteil ist.

Von dir wird ein leiser Staubsauger mit Beutel gesucht? Dann finde mit Hilfe unseres Produktfilters das richtige Modell für dich. Du liebäugelst bereits mit dem ein oder anderen Modell, kannst dich jedoch nicht entscheiden? Dann vergleiche deine Modelle mit unserem Produktvergleich.


Staubsauger ohne Beutel

Leiser Bodenstaubsauger Nahansicht

Beutellosser Staubsauger

Staubsauger ohne Beutel sind in der Anschaffung meist kostenintensiver. Das liegt an der aufwändigeren Konstruktion. Die Folgekosten für die Anschaffung neuer Beutel entfallen naturgemäß. Hast du einen Haushalt mit Kindern und/oder Haustieren, oder hast du einen besonders großen Haushalt, hast du wahrscheinlich bei einem leisen Staubsauger ohne Beutel geringere Gesamtkosten.

Bei beutellosen Staubsaugern fällt die durchschnittliche Saugleistung geringer aus. Bei vorwiegend Böden mit glatten Oberflächen und weniger tiefen Teppichen wird sich dies jedoch kaum bemerkbar machen. Solch „einfache“ Bodenbeschaffenheiten sind mit beutellosen Staubsaugern sehr gut zu meistern und sie stehen Staubsaugern mit Beutel in nichts nach. Beim 1 zu 1 Vergleich mit „schwierigen“ Oberflächen fällt der Unterschied jedoch recht deutlich aus. Dies ist an dem Restschmutz nach dem ersten Saugvorgang ersichtlich.

Die Geruchsbildung fällt bei Staubsaugern ohne Beutel deutlich geringer aus, da in der Regel die Saugbehälter nach jedem Saugvorgang, oder zumindest öfters, geleert werden. Auch der beutellose leise Staubsauger von Rowenta konnte in unserem Test überzeugen. Ein Nachteil ist jedoch das Entleeren des Saugbehälters. Hier kommt es regelmäßig zum Austritt von Staub und zwar wenn der Staubbehälter aus dem Gerät entnommen wird. Allergiker sollten daher zu Staubsaugern mit Beutel greifen.

Übrigens: Ein leiser Staubsauger ist sowohl mit als auch ohne Beutel erhältlich. Tendenziell ist jedoch ein leiser Staubsauger ein Staubsauger mit Beutel. Auch unser leisester Staubsauger (Testsieger) ist ein Staubsauger mit Beutel.

info_1470841099Fazit: Die Frage, ob dein Staubsauger mit oder ohne Beutel ausgeführt sein soll, lässt sich nicht eindeutig beantworten und hängt von mehreren Faktoren ab. Hast du eine große zu saugende Fläche mit erhöhtem Schmutzaufkommen, so dass du häufiger saugen musst, ist eher ein beutelloser Staubsauger ratsam, um Kosten zu sparen.

Allergikern empfehlen wir Staubsauger mit Beutel. Bist du dir allgemein unsicher und schwankst zwischen den beiden Typen, empfehlen wir dir einen Staubsauger mit Beutel zu verwenden. Dieser ist in der Regel leiser, hygienischer und hat mehr Saugkraft.


Doch was genau ist leise und wie ist dies definiert?

mute-1015500_640Das Wort „leise“ oder „leiser Staubsauger“ ist durch keine Norm geregelt. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine Marketing-Aussage der Hersteller. Was zählt ist die sog. Geräuschemission. Diese wird in db(A) von den Herstellern angegeben. Dabei handelt es sich um den Schalldruckpegel. Das „A“ steht dabei für
eine Frequenzbewertung, die dabei hilft frequenzabhängige Anpassungen von Schalldruckpegeln in der Akustik zu ermöglichen. Vereinfacht gesagt erfolgt eine Anpassung des Gemessenen an das menschliche Gehör. Der Schalldruckpegel ist ein logarithmisches Maß, dass die Stärke der Schallquelle beschreibt. Der Schalldruckpegel ist logarithmisch aufgetragen. Das bedeutet, dass ein Unterschied von 10 dB circa der Verdopplung bzw. Halbierung der Lautstärke entspricht.

In unserem Test bzgl. leisen Staubsaugern gehen die Wert von 61 bis 77 dB. Die Werte liegen nicht soweit auseinander. Unter Berücksichtigung des Logarithmus handelt es sich um einen beträchtlichen Unterschied. Als Grenze für einen leisen Staubsauger haben wir circa 70 – 72 dB definiert.


Kaufratgeber Staubsauger

white-male-1748844_640Ein Staubsauger ist eines nützliches und zudem häufig verwendetes Elektrogeräte im Haushalt. Im Gegensatz zum früheren Kehren des Bodens führt die Verwendung eines Staubsaugers zu einer deutlichen Zeitersparnis und kommt so Berufstätigen und viel beschäftigten Menschen sehr entgegen. Ist Zeit ein wichtiger Faktor, empfiehlt es sich zudem die Verwendung eines Staubsauger-Roberts in Erwägung zu ziehen.

Wird ein leiser Staubsauger gekauft, stellt sich die Frage, wo dieser gekauft werden soll: Im Internet oder doch beim alteingesessenen „Fachhändler“? Daran gibt es auch nichts auszusetzen, aber ganz ehrlich: Eine gute Beratung und vor allem bessere Auswahl, Übersicht und Preise liefert dir unserer Test für Staubsauger.

Unsere Empfehlung ist daher ganz klar die Bestellung im Internet. Dort kannst du aus dem vollen Sortiment aller Hersteller schöpfen und bekommst deutlich geringere Preise. Dies wird bei deiner Kaufentscheidung sehr wahrscheinlich schon mal ein deutlicher Vorteil für den Kauf im Internet sein.

Das somit eingesparte Kapital kannst du entweder für anderweitige Dinge oder für bessere Modelle und Zubehör verwenden. Übrigens: Egal welchen Typ, welche Marke du bevorzugst, bei uns findest du in jeder Kategorie Testsieger, bei denen insbesondere die Lautstärke stark gewichtet ist. Für uns ist ein guter Staubsauger ein leiser Staubsauger.

wichtig_1470841159Ein weiterer Vorteil beim Kauf im Internet ergibt sich durch das 14-tägige Widerrufsrecht im Onlinehandel. Du bist mit deinem leisen Staubsauger nicht zufrieden? Kein Problem! Du kannst Ihn innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Im Fachgeschäft bist du hier auf  Kulanz angewiesen. Entweder ist die Rückgabe bei Nicht-Gefallen gar nicht möglich oder häufig bekommt man nicht mehr sein Geld sondern nur einen Gutschein zurück.


Wo Staubsauger kaufen?

Du hast dich für den Kauf entschieden? Glückwunsch! Dann stellt sich die Frage, wo ein leiser Staubsauger am besten zu beziehen ist. Unsere Test- und Kaufberater-Empfehlung lautet hier ganz klar: Amazon. Amazon ist einschlägig bekannt und hat sich durch niedrige Preise, schneller Lieferung und Zuverlässigkeit einen Namen gemacht. Der Branchenprimus führt alle unsere Testsieger. Ein leiser Staubsauger der auch noch günstig ist und schnell geliefert wird? Dann bist du bei unserem Ratgeber und Amazon genau richtig.

Sollte der ein oder andere Onlineshop um ein paar Euro günstiger sein, so macht Amazon dies meist mit kostenlosen Versand und super Service wieder wett. Auch sind die meisten bei Amazon bereits angemeldet, so dass auch der Kauf gewohnt und schnell von der Hand geht. Bist du Amazon Prime Kunde hast du on top noch schnellen Versand.


Worauf achten beim Kauf eines Staubsaugers?frage_1470919382

Beim Staubsauger-Kauf muss man eine ganze Menge beachten. Wir von
leiserstaubsauger.de möchten dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und dich bei deiner Kaufentscheidung begleiten. Dazu bieten wir dir unter anderem einen Produktvergleich an, bei dem zu deine Favoriten nochmal genau miteinander vergleichen kannst.

Im Folgenden möchten wir dir jedoch zunächst die wichtigsten Kaufkriterien aufzeigen.

 

Kaufkriterien für Staubsauger

Welche Kriterien sollten beim Kauf eines Staubsaugers berücksichtigt werden? Ein leiser Staubsauger sollte sich natürlich durch einen entsprechenden Geräuschpegel auszeichnen. Doch daneben gibt es noch weitere Kriterien, welche zu beachten sind:

  • Geräuschemission
  • Ausstattung Handhabung
  • Stromverbrauch
  • Saugleistung

Geräuschemission

Lautstärkenemission leiser Staubsauger

Lärmemission

Wenn du staubsaugst wird es häufig ganz schön laut. Das kann nicht nur dich, sondern auch deine Mitbewohner und Nachbarn stören. Ein leiser Staubsauger sorgt für Abhilfe. Dabei sollte ein leiser Staubsauger nicht mehr als 70 bis 72 dB haben. Dies entspricht normalem Haushalts- und Bürolärm.

Eine Einordnung der Lautstärke findest du hier. Auf unserer Ratgeber-Website kannst du natürlich nach Geräuschpegel und weiteren Kriterien filtern. Die Europäische Kommission hatte mit der Verordnung (EU) Nr. 666/2013 im Juli 2013 die Obergrenze von 88dB(A) als Lärmemission festgelegt.

Unser Test hat gezeigt, dass ein leiser Staubsauger häufig mit einer hohen Verarbeitungsqualität einhergeht und in der Saugleistung lauten Bodenstaubsaugern nicht nachsteht. Dies ist insbesondere bei Staubsaugern mit Beutel der Fall.

Mit einem leisen Staubsauger ist es Ihnen auch möglich an einem Feiertag zu saugen. Zum Beispiel hat unser Testsieger nicht mehr als 61dB Lärmemission und ist somit so leise, dass man nebenbei telefonieren kann. Die Nachbarn sollte das nicht stören.


Ausstattung und Handhabung

Die Größe der Staubbehälters, es wird auch von Fassungsvolumen gesprochen, ist ein wesentliches Kriterium, was die Aufnahmekapazität leiser Staubsauger betrifft. Je größer der Staubbehälter ist, umso mehr Schmutz kann er aufnehmen, bevor eine Leerung notwendig ist. Dies geht jedoch auch mit einem höheren Gesamtgewicht des Staubsaugers einher. Unser Test hat gezeigt, dass bei nicht allzu starken Schmutzaufkommen das Fassungsvolumen der meisten Staubsauger mehr als ausreichend ist.

finger_1470841762Ein Bonus bei der Ausstattung ist das Parksystem. Dieses ist für das Einstecken des Rohres um den Staubsauger aufzubahren. Meistens ist dies an einer Stelle des Staubsaugers möglich. Es gibt jedoch auch Staubsauger mit zwei Parksystemen. Achten Sie beim Parksystem unbedingt darauf, dass der Kunststoff an der Halterung stabil ist. Dieser Teil des Staubsaugers verschleißt relativ schnell oder führt zu einem Bruch, was sehr ärgerlich wäre.

Ein wahrer Komfort ist ein Zubehörfach. Ein Zubehörfach schafft Ordnung und hat den Vorteil, dass das entsprechende Zubehör beim Saugen mitgeführt wird und somit griffbereit ist. Des Weiteren sollten Behälter, Beutel und Filter einfach zu wechseln sein.

HEPA-Filter werden immer häufiger verwendet. Dabei steht die Abkürzung HEPA für „High Efficiency Particulate Air filter“. Diese halten nahezu 100% der feinen Partikel im Filter zurück und halten somit die Luft sauber. Ein leiser Staubsauger für Allergiker sollte die Staubemissionsklasse a haben. Die Filter sollten zudem fest im Gerät sitzen. Weitere Informationen zu HEPA-Filtern findest du hier.


Stromverbrauch

Ob der Stromverbrauch deines Staubsaugers ein entscheidendes Kriterium für deinen Kauf sein soll,
möchten wir gerne an folgendem Beispiel erläutern:

2016 liegt der durchschnittliche Strompreis pro kWh bei 28,69 Cent/kWh. Wenn dusparen_1470922538 beispielsweise wöchentlich 30 Minuten staubsaugst und einen Staubsauger mit 1600 Watt verwendest, belaufen sich deine Stromkosten jährlich auf: 1,6 kW x 28,69 Cent/kWh x 0,5 h x 52 = 11,94 €

Wenn du nun einen Staubsauger mit 600 Watt verwendest, sieht die Rechnung wie folgt aus: 0,6 kW x 28,69 Cent/kWh x 0,5 h x 52 = 4,48 €

Du siehst also, dass der Unterschied in dieser Beispielrechnung von einem Staubsauger mit viel und einem mit wenig Leistung bei 7,46 € jährlich liegt. Je nachdem, wie oft und wie lange du saugst, erhöht oder vermindert sich der Verbrauch entsprechend. Ob das für dich viel ist, musst du entscheiden. Jedoch solltest du beachten, dass es sich in der hier aufgeführten Beispielrechnung um Extremwerte bei der Saugleistung handelt. Ein leiser Staubsauger hat den Vorteil, dass er meist nicht im oberen Leistungsbereich angesiedelt ist und daher automatisch etwas weniger Strom benötigt.


Saugleistung für einen leisen Staubsauger

Das hängt von deinen „Saug-Bedingungen“ ab. Hast du vor allem glatte Böden, wie Laminat und Fließen zu saugen, ist die Saugleistung schon fast egal. Hierfür braucht ein leiser Staubsauger keine hohe Saugleistung. Möchtest du vor allem einen sich zusammenziehenden Parkett mit Fugen (siehe auch Staubsauger für Parkett) oder tiefe Teppiche saugen, solltest du auf mehr Saugleistung achten.

info_1470841099Allgemein beträgt die Saugleistung bei Neugeräten seit 2014 max. 1600 Watt für Hausstaubsauger. Dies wurde von der europäischen Kommission beschlossen, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Staubsauger mit niedriger Leistungsaufnahme beginnen jedoch bereits bei ca. 600 Watt. Durchschnittlich kann ein Staubsauger mit 1200 Watt ohne Probleme Haare, Staub und Krümel entfernen.

Der bester beutellose Staubsauger im Test hat beispielsweise 1100 Watt.


Zusätzliche Kaufkriterien

Du solltest beim Kauf deines Staubsauger zusätzlich auf folgende Punkte ein Augenmerk legen:

  1. Aktionsradius (Länge des Kabels)
  2. Regulierung der Saugleistung: Bei so ziemlich allen modernen Staubsauger lässt sich die Saugleistung regulieren. Die tatsächliche Saugleistung kann somit der benötigen Saugleistung angepasst werden. Das heißt, dass auch die Lärmemission nur so stark ist, wie es notwendig ist.
  3. Teppichreinigungsklasse / Hartbodenreinigungsklasse / Staubemissionsklasse: Gibt an wie gut der Staubsauger in der jeweiligen Klasse ist. Die Einstufungen gehen von A bis G, wobei A der besten und G der schlechtesten Einstufung entspricht

Welche Marke empfehlen wir?

Der Staubsauger-Markt ist stark umkämpft. Somit gibt es etliche Hersteller, die Staubsauger vertreiben. Ein leiser Staubsauger ist ein Stück Lebensqualität. Vor allem Premium-Herstellern werden dem Anspruch an einen geringen Geräuschpegel leiser Staubsauger gerecht. Wir können daher an dieser Stelle die Marken AEG, Miele, Bosch, Rowenta und Siemens empfehlen. Diese Marken mögen zwar manchmal nicht die günstigsten sein, jedoch stehen diese Marken für eine gewisse Qualität und Haltbarkeit, sowie einem guten Service im Falle eines Defekts.